Unser vielgestaltiges Engagement für Neuss

Umwelt & Ökologie - Nachhaltig und verantwortungsvoll handeln

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit werden zu zentralen Aspekten für unsere Zukunft.

Als zuverlässiger Energieversorger und Dienstleister verbinden wir Innovation und Verantwortung für alle Menschen in Neuss und Umgebung. Ökologisch denken bedeutet, individuell zu entscheiden.

Wir handeln situations- und bedarfsgerecht, um echte Umweltschonung und betriebswirtschaftlichen Erfolg zu erzielen.

360x250_Rheinallee.jpg

Das sind unsere Kernthemen:
 

  •   Fernwärme
  •   Hybridtechnik
  •   Solarenergie
  •   Biogas
  •   Wasserqualität

700x465-Naturwiese.jpgKlimaschutzsiedlung Blausteinsweg


Im Südwesten der Stadt Neuss entsteht im Stadtteil Holzheim eine von hundert Klimaschutzsiedlungen in NRW. Das Landesprogramm „100 Klimaschutzsiedlungen in Nordrhein-Westfalen" fördert den Bau von Energieeffizienzhäusern.

An dem Energiekonzept für diese Siedlung haben die Stadtwerke Neuss mitgewirkt. Die Einfamilien- und Doppelhäuser im östlichen Teil der Siedlung werden durch fast CO2-emissionsfreie geothermische Wärme versorgt. Mit Hilfe von 24 Erdsonden wird Fernwärmewasser auf ca. 10°C erwärmt und in ein „kaltes“ Nahwärmenetz eingespeist. Wärmepumpen erzeugen daraus dann die notwendige Wärme zur Beheizung der einzelnen Häuser.

Für die Wärmepumpen in den Gebäuden bieten die Stadtwerke Neuss technische Lösungen an, die auf das System der „kalten“ Nahwärme optimal abgestimmt und besonders energieeffizient sind. Die Systeme können modulweise um Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher, Wärmerückgewinnungsanlagen und kontrollierte Wohnraumlüftung erweitert werden. Dadurch ist eine nahezu eigenständige Energieversorgung möglich und es entstehen praktisch keine CO2 Emissionen mehr. Wünscht der Gebäudeeigentümer einen Vollservice, kann die Anlage auch über das Contracting-Modell der Stadtwerke realisiert werden.

Die Stadtwerke Neuss begleiten das Projekt intensiv und stehen von Beginn an für die Anschluss- und Energieberatung zur Verfügung.


Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Stadt Neuss »mehr
 

Photovoltaik - Grüner Strom aus Eigenproduktion

555x250-PV-Taubental.jpg
Seit 2010 produzieren die Stadtwerke Neuss eigene Solarenergie. Auf dem Dach der großen Busdepothalle an der Moselstraße ist die erste Photovoltaikanlage der Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH entstanden. Im Mai 2012 wurde die zweite Anlage auf dem Dach einer großen Logistikimmobilie im Gewerbegebiet "Im Taubental" in Betrieb genommen. Die Stadtwerke Neuss können durch die Photovoltaikanlagen eigenen „Grünen Strom" ins Netz einspeisen.

Photovoltaikanlage Moselstraße
Nach einer umfangreichen Dachsanierung wurden auf dem Gebäude der Verkehrsbetriebe insgesamt 618 Solarelemente montiert. Auf 670 m2 wirksamer Oberfläche für die Solarenergieerzeugung werden bis zu 91.000 kWh Strom jährlich erzeugt. Das entspricht dem Strombedarf von etwa 15 Einfamilienhäusern. Die CO2-Ersparnis beträgt rund 55.000 kg.

Photovoltaikanlage Taubental
Die Dachfläche hat eine Größe von fast 9.500 Quadratmetern. Das entspricht 1,3 durchschnittlichen Fußballfeldern. Die Anlage besteht aus 3.160 einzelnen Solarelementen. Sie wird bis zu 360.000 kWh Strom jährlich erzeugen und ist damit die bislang größte Photovoltaikanlage in Neuss. Sie produziert damit sogar viermal so viel CO2-freien Strom wie die Anlage an der Moselstraße.

Umweltfreundlich tanken
In unmittelbarer Nähe der Photovoltaikanlage an der Moselstraße ist im April 2011 übrigens die erste eigene Strom-Tankstelle der Stadtwerke Neuss entstanden. Die dort tankenden Elektrofahrzeuge beziehen ihre Antriebsenergie komplett aus der Photovoltaikanlage. Der verbleibende Reststrom wird ins Netz eingespeist.

Windkraft - Windräder in Neuss-Hoisten

Windrad an Rapsfeld
Sauberen Strom produzieren und eine Energiequelle nutzen, ohne sie zu verbrauchen - dieses Ziel haben die Stadtwerke Neuss mit dem Projekt "Windräder Neuss" erreicht. Seit Frühjahr 2017 sind die beiden Windkraftanlagen im Neusser Süden in Betrieb.

Standort der beiden Windkraftanlagen ist eine Randlage auf einem Wirtschaftsfeld südlich von Neuss-Hoisten. Dort ist, aufgrund einer Höhenlage, das beste Windpotential im Stadtgebiet ausgewiesen. Dies hatte eine Prüfung der in Frage kommenden Flächen ergeben. Durch die beiden Windräder werden 3.100 Haushalte mit Strom versorgt. Somit sind die Stadtteile Hoisten, Speck, Wehl und Helpenstein durch die Windräder und die bereits bestehende Biogasanlage als erste Neusser Stadtteile komplett CO2-frei.

Die Stadtwerke hatten das Projekt mit einem Bürgerbeteiligungsmodell kombiniert und viele Neusser Bürgerinnen und Bürger als Anleger gewonnen. Dabei ist die Investition in die "Windräder Neuss" nicht nur eine attraktive Kapitalanlage mit garantiertem Zinsertrag, sondern leistet gleichzeitig auch einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduzierung.

Filmclip: Erneuerbare Energien bei den Stadtwerken

Windräder Neuss - Historie

Die Arbeiten zur Errichtung der beiden Windräder in Neuss Hoisten sind inzwischen abgeschlossen. Wenn Sie sich für die Historie des Verfahrens zum Thema "Windräder Neuss" interessieren, werden Sie auf der Webseite der Stadt Neuss fündig.

Sport - Wir fördern Bewegung in Neuss

Jugendfußballturnier

Die Stadtwerke Neuss unterstützen bereits seit einigen Jahren das Jugendfußballturnier des SV Rosellen. Über 1.000 Kinder und Jugendliche nehmen regelmäßig an dem größten Turnier im Rhein-Kreis Neuss teil. Die Stadtwerke Neuss sind seit mehreren Jahren Haupt- und Namenssponsor des Turniers.

Jugendfußballturnier Rosellen

Gerade im Sport ist Nachwuchsförderung existentiell. Wir als Stadtwerke Neuss stellen uns dieser Verantwortung. Das Pfingstturnier des SV Rosellen hat in den vergangenen Jahren eine fantastische Entwicklung genommen. Dies möchten wir durch unser Sponsoring gerne honorieren und unterstützen deshalb den Verein bei der Ausrichtung des Turniers.

Jürgen Scheer, Leiter Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Neuss

Ringen und Raufen

Die Stadtwerke Neuss unterstützen das Projekt "Ringen und Raufen" des Sportvereins KSK Konkordia Neuss. Damit setzen die Stadtwerke ihr gesellschaftliches Engagement speziell für Kinder an einem konkreten Projekt fort. Mit "Ringen und Raufen" sollen bei Kindergarten- und Grundschulkindern die koordinativen Fähigkeiten entwickelt werden.
Die Kinder sollen zudem zu einem verantwortlichen Verhalten gegenüber dem Partner oder schwächeren Mitstreiter angeregt werden. Zurzeit arbeitet der KSK Konkordia mit insgesamt acht Schulen und Kindergärten zusammen.

Handball in Neuss

Die Stadtwerke Neuss unterstützen mit ihrem Sponsoring die erste Herrenmannschaft des Neusser Handballvereins (NHV) in der 3. Bundesliga. Auch der "Stadtwerke-Handballbus", ein Bus mit einem NHV-Trafficboard, fährt weiterhin durch Neuss und wirbt für den Neusser Handballverein.

Neusser Firmenpuls

Eine Vielzahl von Läufern war 2017 beim vierten Neusser "Firmenpuls", einer Laufveranstaltung für Firmen aus der Stadt, dabei. Die Mitarbeiter von fast 90 Unternehmen legten eine 5 km lange Laufrunde zurück: Von der Eissporthalle aus durch den Südpark über Holzheim und am Reuschenberger See entlang wieder zurück. Die Stadtwerke Neuss waren als Sponsor und Teilnehmer auch 2017 bei dem Event dabei.

Weitere Informationen zu den Projekten, die die Stadtwerke Neuss unterstützen, finden Sie auch hier:

www.sv-rosellen.com
www.ksk-konkordia.de
www.firmenpuls.de
www.nhv1.de

Schulen - Engagement für eine sichere Zukunft unserer Kinder

Busschule für Grundschüler

Busschule für Kinder
Jedes Jahr veranstalten die Stadtwerke Neuss in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Schulverwaltungsamt die sogenannte "Busschule". Rund 600 Schülerinnen und Schüler von 12 Neusser Grundschulen absolvieren gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern einen Einführungskurs im Busfahren. Praktische Übungen und Rollenspiele helfen den Schülerinnen und Schülern, mit dem richtigen Verhalten im Bus und an Haltestellen Unfälle und Gefahrensituationen zu vermeiden. Die zukünftigen "Busfahrer" erhalten zum Abschluss der erfolgreich absolvierten Workshops eine Urkunde und ein kleines Überraschungspräsent.

Energieunterricht Grundschulen

Die Stadtwerke Neuss bieten gemeinsam mit der Deutschen-Umwelt-Aktion e.V. kostenlosen Energieunterricht für Neusser Grundschüler an. Das Thema Energie soll für Viertklässler fassbar und erlebbar gemacht werden. Was ist der Treibhauseffekt? Wie kommt der Strom aus der Steckdose? Und wie kann man auch als Kind im Alltag Energie einsparen? Fragen, auf die im Rahmen eines umweltpädagogischen Projektes kindgerecht Antworten gegeben werden. Unter dem Motto „Energie erleben und verstehen“ lernen die Kinder in Form von Spielen, Rätseln und Vorführungen wichtige Grundlagen der Energieerzeugung kennen. Schwerpunkte bilden dabei die Auswirkungen auf das Weltklima, der Nutzen von erneuerbaren Energien und die Energieeinsparung.
 

Betriebsbesichtigungen für Schulklassen

Wir bieten interessierten Schulklassen ab der fünften Klasse ein- bis zweistündige Besichtigungen unseres Bus-Betriebshofes mit Werkstatt und Leitstelle an. In unserem Betriebshof werden den Schülern die Prozesse und die Technik kompetent erläutert und erlebbar nahe gebracht. Auf diese Weise wird auch das Bewusstsein geweckt, sich in einem Bus richtig zu verhalten. Und der ein oder andere Schüler bekommt vielleicht Anregungen für seinen späteren Berufswunsch.

Busschule Viertklässler

Leiter Marketing/Vertrieb im Bereich Nahverkehr

Herr Jörg Steinfort

Wir führen unsere Busschule einmal im Jahr in Kooperation mit dem Schulverwaltungsamt durch. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Herrn Steinfort.
 

Betriebsführung Nahverkehr

Leiter Technik/Materialwirtschaft - Nahverkehr

Herr Florian Stein

Wenn Sie mit Ihrer Schulklasse an einer Besichtigung unseres Bus-Betriebshofes teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Herrn Stein.

Energieunterricht Grundschulen

Leiter Unternehmenskommunikation/Marketing

Herr Jürgen Scheer

Wenn Sie sich auch für die Teilnahme am Energieunterricht mit Ihrer Grundschulklasse interessieren, wenden Sie sich bitte an Herrn Scheer.

Kostenloses Unterrichtsmaterial und Informationen für Lehrkräfte bietet auch das Bundesumweltministerium unter: www.umwelt-im-unterricht.de

Angebot für Senioren - Sicher durch den öffentlichen Personennahverkehr

Busschule für Senioren

Seniorenbusschule

Was es schon seit einigen Jahren für die Kleinen gibt, hat die Stadtwerke Neuss GmbH jetzt auch für die Großen eingerichtet: die Busschule. In Kooperation mit der Neusser Polizei zeigen wir Senioren den sicheren Umgang mit dem ÖPNV. Unter dem Motto BUSSERL, das "Bus sicher erleben" bedeutet, lernen Senioren in einem Workshop Themen kennen wie:

  • Sicher im Bus und an der Haltestelle bewegen
  • Richtiger Umgang mit Fahrplan, Tickets und Tarifen
  • Schutz vor Taschendiebstählen

Als Service für alle Teilnehmer bringt ein Busshuttle der Stadtwerke Neuss Sie zum Betriebsgelände am Südpark und wieder zurück.

Ihr Ansprechpartner

Leiter Marketing/Vertrieb in Bereich Nahverkehr

Herr Jörg Steinfort

Wenn auch Sie Interesse an der Senioren-Busschule haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Steinfort.

Sponsoring - Wir unterstützen Projekte in und für Neuss

Als kommunaler Energiedienstleister nehmen wir unsere Verantwortung für den Standort und für die Bürgerinnen und Bürger in Neuss ernst. Deshalb unterstützen wir zahlreiche Projekte, die unserer Stadt und ihren Bürgern zugute kommen. Dazu zählen unter anderem Initiativen und Maßnahmen in den Bereichen Kinder und Jugend, Sport, Tradition und Brauchtum sowie Soziales.

Sie möchten, dass wir Sie bei einem Projekt unterstützen? Dann nehmen Sie bitte über das untenstehende Formular Kontakt mit uns auf. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Kontakt

Das Projekt

* die mit Sternchen gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder