Ihr direkter Draht zum KundenCenter. Entdecken Sie die vielen Serviceleistungen im Bereich Nahverkehr

Unser KundenCenter Nahverkehr - Wir sind für Sie da

KundenCenter Nahverkehr

Kundenberatung
Unsere Kundenberater/innen sind rund um die Uhr für Sie da:

  • Sie informieren ausführlich über Fahrpläne, Tickets und Tarife sowie unsere speziellen Serviceleistungen.
  • Sie erhalten alle Tickets für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und den Übergangsverkehr zum Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS).
  • Über die elektronische Fahrplanauskunft (EFA) erhalten Sie Ihren persönlichen Fahrplan.
  • Ihren Stadtfahrplan für Neuss/ Kaarst und Grevenbroich/ Dormagen/ Rommerskirchen können Sie gleich kostenlos mitnehmen.

Adresse und Kontaktmöglichkeiten

  • Krefelder Str. 38
    41460 Neuss

     

    Öffnungszeiten
    Montag bis Freitag: 10:00 - 18:30 Uhr
    Samstag*: 09:00 - 13:00 Uhr
     

    *In den Sommerferien samstags geschlossen


     

    Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Mit allen Buslinien der Stadtwerke Neuss bis Haltestelle „Niedertor" oder zum Neusser Hauptbahnhof, dann sind es 5 Minuten Fußweg Richtung Krefelder Straße. Bitte nutzen Sie bei Bedarf unsere Fahrplanauskunft.

  • 01806 - 50 40 30*

    (rund um die Uhr)

    *Festnetz 0,20 Euro/ Anruf; mobil max. 0,60 Euro/ Anruf.


    Fax 02131 - 5310 313
     

    HandyTicket-Hotline (rund um die Uhr)

    0231-700 138 44
    handyticket-swn@o-ton-online.de

Schreiben Sie uns!

Sie haben Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik?

Postanschrift

  • Stadtwerke Neuss GmbH
    KundenCenter Nahverkehr

    Postfach 10 14 48
    41414 Neuss

Unser Fundbüro - Ihre Anlaufstelle, wenn Sie etwas im Bus verloren haben

Fundbüro

Schluessel-Bus-verloren.jpg
Haben Sie in unseren Bussen etwas gefunden oder verloren?
Dann wenden Sie sich bitte an unser Fundbüro.
 

Kontakt und Adresse

  • Stadtwerke Neuss GmbH
    Gebäude B
    Moselstraße 25-27
    41464 Neuss

  • 02131 - 5310 320

     

    Wir sind fast rund um die Uhr für Sie da!

Garantiert mobil bleiben - unser Service für Sie

TaxiBus

Kommt für Sie auf Bestellung - der TaxiBus

Unser TaxiBus-Service garantiert Mobilität auch in Zeiten mit geringer Auslastung. Außerhalb der Hauptverkehrszeiten werden die großen Busse auf einigen Linien durch TaxiBusse ersetzt. Der TaxiBus fährt zu festen Fahrplanzeiten auf bestimmten Strecken. Einziger Unterschied zum Linienbus: Er muss spätestens eine halbe Stunde vor der gewünschten Fahrplanzeit telefonisch bestellt werden. Mehr erfahren

Mobilitätsgarantie

Flexibel umsteigen bei Verspätungen

Bei größeren Verspätungen im ÖPNV haben Sie Anspruch auf einen Ausgleich. Dazu gibt es die landesweit gültige Mobilitätsgarantie NRW. Das bedeutet: Wenn der Bus oder die Bahn an der Abfahrtshaltestelle mehr als 20 Minuten Verspätung hat und es keine Fahrtalternative mit Bus oder Bahn gibt, können Sie sich ein Taxi nehmen oder auf einen Fernverkehrszug umsteigen. Die zusätzlichen Kosten werden Ihnen erstattet. Mehr erfahren

Fahrradmitnahme im VRR-Gebiet

Mit dem VRR zum Startpunkt eines Radausflugs fahren? Das ist umweltgerecht und preisgünstig. Ein ZusatzTicket pro Fahrrad und Fahrt kostet nur 3,40 €. Regelmäßige Nutzer des ÖPNV sind hier im Vorteil, denn bei verschiedenen Abo-Tickets können Räder kostenlos mitgenommen werden.

Damit andere Fahrgäste ungestört bleiben, ist die Mitnahme klar geregelt. Bei der Stadtwerke Neuss GmbH können Fahrräder zu folgenden Zeiten mitfahren:

Montags - Freitags ab 19:00 Uhr
Samstags ab 15:00 Uhr
Sonntags ganztägig

Im Einzelfall können Fahrräder auch außerhalb dieses Rahmens transportiert werden. Wegen des begrenzten Raumes entscheidet grundsätzlich das Betriebspersonal, ob die Voraussetzungen für die Mitnahme von Fahrrädern erfüllt sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Mitnahme von Kinderwagen oder Rollstühlen in jedem Fall Vorrang hat.

Fahrräder sind willkommen!

Fahrradmitnahme

Ford-Carsharing - exklusiv für Kunden der Stadtwerke Neuss

Ford Carsharing
Wer in Neuss nur ab und zu ein Auto benötigt und sich einen Wagen mit mehreren teilen möchte, kann ab sofort das Ford-Carsharing-Angebot nutzen. An zwei Standorten in der Innenstadt stehen moderne Ford-Modelle zum Einsatz bereit. Dabei fahren Kunden der Stadtwerke Neuss günstiger.

Das Angebot
Als Nahverkehrs- oder Energiekunde der Stadtwerke Neuss zahlen Sie statt der einmaligen Anmeldegebühr von 49,- Euro nur 19,90 Euro. Zusätzlich erhalten Sie 10,- Euro Startguthaben.

Um eines der neuen Carsharing-Autos zu nutzen, melden Sie sich auf ford.carsharing.de, der passenden App oder persönlich bei Ford an der Moselstraße 11 an. Zur finalen Registrierung zeigen Sie dort Ihren Führerschein sowie Stadtwerke-Aboticket oder letzte Stadtwerke-Abrechnung vor.

Einmal angemeldet können Sie eines der Fahrzeuge direkt am Carsharing-Parkplatz abholen. Wenn Sie den Wagen nicht mehr benötigen, bringen Sie ihn auch dorthin wieder zurück. Ein weiterer Vorteil: Ford-Carsharing arbeitet mit Flinkster, einem deutschlandweiten Carsharing-Anbieter zusammen. So können Sie auch in vielen weiteren deutschen Städten von Carsharing Gebrauch machen.

Hier finden Sie die Carsharing-Fahrzeuge:

Ihr Ansprechpartner

  • Sie haben Fragen zum Ford-Carsharing? 
    Dann wenden Sie sich bitte an:

     

    Herrn Dirk Halm

    Autohaus Louis Dresen
    Moselstraße 11
    41464 Neuss

  • 02131 / 7999 - 300

  • d.halm@dresen.de

Gut und sicher ankommen mit unseren Serviceleistungen

Sicher durch die Nacht - Taxiruf-Service

Falls Sie von einer Haltestelle mit dem Taxi abgeholt werden möchten, um an Ihren Zielort zu gelangen, rufen Ihnen unsere Busfahrer gerne per Funk ein Taxi zu einer beliebigen Haltestelle innerhalb unseres Bedienungsgebietes in Neuss und Kaarst.

Äußern Sie bitte Ihren Taxi-Wunsch gleich nach dem Einsteigen. Unser Taxiruf-Service gilt von 20 Uhr bis Betriebsschluss. Den Taxi-Fahrpreis zahlen Sie bitte beim Taxifahrer. Für nicht zustande kommende Taxifahrten übernehmen wir keine Haftung.

Fahrende Notrufsäule

In Zusammenarbeit mit der Polizei der Städte Neuss und Kaarst sorgen wir mit der Aktion „Notrufpartner - Notruf 110 beim Fahrer" für mehr Sicherheit. Spezielle Notrufanlagen in allen Bussen der Stadtwerke Neuss können von unserem Fahrpersonal bei Unfällen oder Übergriffen ausgelöst werden. Unsere Verkehrsleitstelle empfängt den Notruf und gibt ihn direkt an die Leitstelle der Polizei oder an die Rettungsdienste weiter.

Nicht nur unseren Fahrgästen kommt diese Einrichtung zugute. Auch andere Bürger können unsere Busse an den Haltestellen als mobile Notrufsäulen nutzen.

Hybridbus - Halten auf Wunsch

Halten auf Wunsch in den Abend- und Nachtstunden

Um Ihnen den Fußweg zwischen Ausstieg und Zielort zu verkürzen, bieten wir in den Abend- und Nachtstunden - von 20 Uhr bis Betriebsschluss - die Möglichkeit, zwischen zwei Haltestellen auszusteigen.

Wir bitten Sie, die folgenden Regelungen zu beachten: 

  • Wir können Ihrem Haltewunsch nur entsprechen, wenn die Entfernung zwischen zwei Haltestellen mehr als 200 Meter beträgt und der Fahrplan eingehalten werden kann.
  • Unsere Busse dürfen ihre jeweiligen Linienwege nicht verlassen.
  • Zwischen zwei Haltestellen dürfen unsere Busse jeweils nur einmal anhalten.
  • Teilen Sie Ihren Ausstiegswunsch bitte rechtzeitig - spätestens an der letzten regulären Haltestelle vor Ihrem Haltewunsch - unserem Fahrpersonal mit.
  • Das Aussteigen nach Wunsch ist nur an der vorderen Tür zulässig, damit unser Fahrer aus Gründen der Verkehrssicherheit das Aussteigen beobachten kann.
  • Um ein gefahrloses Aussteigen zu gewährleisten, bestimmt unser Fahrpersonal unter Beachtung der allgemeinen Verkehrssicherheit und der Straßenverkehrsordnung, wo zwischen zwei Haltestellen angehalten wird.
Bus mit Verkehrsüberwachung

Videoüberwachung in den Bussen

Die Stadtwerke Neuss bieten Ihnen in der überwiegenden Anzahl ihrer Fahrzeuge ein Plus an Sicherheit durch die eingebauten Systeme zur Videoüberwachung.

Weniger Vandalismus
Hierdurch haben wir den ohnehin schon sicheren öffentlichen Nahverkehr noch sicherer gemacht. Nicht nur die kostenintensiven Vandalismusschäden sind stark rückläufig, auch handgreifliche Übergriffe auf Fahrgäste und Fahrer tendieren seit Einführung der Überwachungssysteme gegen Null.

Kooperation mit der Polizei
Eine Aufzeichnung wird ca. 24 Stunden lang gespeichert und anschließend wieder mit neuen Daten überschrieben. Wenn kein Vorfall zu verzeichnen ist, wird auch keine Auswertung vorgenommen. Im Falle eines Vorkommnisses werten wir die Daten entsprechend der Datenschutzrichtlinien aus und arbeiten eng mit der örtlichen Polizeibehörde zusammen.